Gemeinde Malberg

Gemeindegröße: 430,8 Hektar

Einwohnerzahl: 1.101 (Stand: 30.06.2004) inkl. Nebenwohnsitze

Wirtschaft und Gewerbe

Malberg wurde 1969 durch den Zusammenschluss der damals selbständigen Gemeinden Hommelsberg und Steineberg gegründet. Einer der wesentlichen Wirtschaftsfaktoren in früheren Zeiten war, wie auch bei den Nachbarorten, der Bergbau. Die Ortsgemeinde ist zurzeit bestrebt, wieder ein neues Gewerbegebiet am Rande der vorhandenen Ortsbebauung zu schaffen. Entsprechende Flächen werden im Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde ausgewiesen. Diese Gewerbeflächen werden eine gute Verkehrsanbindung erhalten. Zwei Drittel dieser Flächen konnten bereits an gewerbliche Interessenten vermarktet werden.

Fremdenverkehr

Die landschaftlich reizvoll gelegene Fremdenverkehrsgemeinde bietet dem Besucher und Gast eine gut ausgebaute Infrastruktur. Gute Küche, gesellige Atmosphäre und ein sehr engagiertes Vereinsleben stehen bei den Malbergern im Vordergrund. Örtliche Vereine, wie die "Bindweider Bergkapelle", die Chorgemeinschaften "Concordia" und "Frohsinn", der Frauen- und Kinderchor "Frohsinn", der Sportverein "Rot-Weiß" und der Karnevalsverein, können auf eine lange Tradition zurückblicken. Das gute Zusammenleben wird durch zahlreiche Veranstaltungen in dem ortseigenen Mehrzweckgebäude zum Ausdruck gebracht.